ng-app="KirchenplanerApp"

Sakramente und mehr

Die Sakramente werden an zentralen Punkten des menschlichen Lebensweges gefeiert: Von der Geburt über das Erwachsenwerden bis hinein in Schuld, Krankheit und Tod. Sie sind aber weit mehr als nur eine Symbolsprache. Sie sind sichtbares, reales Zeichen der Gnade Gottes.

Die Sakramente gehen auf das Wirken Jesu zurück. In ihm wurde Gott gegenwärtig. Und indem Gott Mensch wurde, war er nicht länger unsichtbar, sondern wurde hörbar, sichtbar und greifbar.

Die katholische Kirche kennt seit dem 13. Jahrhundert insgesamt sieben Sakramente:
Taufe, Beichte, Eucharistie, Firmung, Ehe, Weihe, Krankensalbung

 

Taufe

Wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind zur Taufe anmelden bzw. sich als junger oder erwachsener Mensch taufen lassen möchten.

Die Taufe ist ein Sakrament der Eingliederung und nimmt ihr Kind oder Sie in die Kirche auf. Dazu nehmen Sie einfach Kontakt mit unseren Pfarrbüro auf.

Taufgespräch

Der Priester, der ihr Kind tauft, nimmt mit Ihnen Kontakt auf, vereinbart einen Termin und führt ein Taufgespräch. Bei diesem Termin lernen sie sich kennen und besprechen den Taufgottesdienst (Ablauf, Auswahl der biblischen Texte, Lieder, Taufkerze…). Der Taufpriester informiert Sie dort auch über die in der Taufe verwendeten Symbole und Riten, z.B. das Symbol des Wassers, der Salbung oder des Taufkleides.

Durch die Taufe wird ein Mensch in die Kirche aufgenommen und gleichzeitig Mitglied der Pfarrei vor Ort. So ist die Taufe nicht nur eine Familienfeier, sondern auch eine Feier der Kirchengemeinde.

Taufe im Gottesdienst

In der Regel wird die Taufe in einem separaten Gottesdienst gespendet. Nach Absprache können Sie ihr Kind auch in einem Sonntagsgottesdienst taufen lassen. Auch die Taufe eines Jugendlichen und Erwachsenen ist in einem Gottesdienst möglich und ein besonderes Glaubenszeugnis.

Vorbereitungsweg für Erwachsene

Wenn Sie sich als Erwachsener taufen lassen möchten, bieten wir Ihnen eine individuell gestaltete Vorbereitungszeit an. Melden Sie sich dazu gerne im Pfarrbüro. Weitere Absprachen zur Gestaltung trifft eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger dann mit Ihnen gemeinsam.